4.4 (7)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Foto: Palmen

Gewächshäuser: Heimische Pflanzen unter Glas (Teil 2)

Viele heimische Pflanzenarten gedeihen im Gewächshaus deutlich besser als auf dem ungeschützten Beet oder Balkon. Auch die Anzucht wird deutlich erleichtert.
Wer auf tropische Früchte und exotische Blumen ebenso verzichten kann wie auf zusätzliche Ernten, der braucht sein Gewächshaus nicht oder nur minimal beheizen. Diese auch Kalthaus genannte Form des Gewächshauses sorgt mit einer Wintertemperatur zwischen 1 und 12 Grad Celsius dafür, dass Frost vermieden wird, Freilandpflanzen dort überwintern können und Wintergemüse gut gedeiht. Daneben wird die Anzucht und Vermehrung heimischer Pflanzen deutlich erleichtert. Achten Sie aber beim Kauf von Pflanzen und Samen auf jeden Fall darauf, dass die betreffende Sorte für den Anbau in dieser Art von Gewächshaus geeignet ist.
Zoombild
Foto: Gutta
Vermehrung
Die geschützte Atmosphäre eines Gewächshauses eignet sich hervorragend, um Ihre Lieblingspflanzen aus Samen selbst zu ziehen beziehungsweise über Stecklinge zu vermehren. Dies macht besonders viel Spaß und spart eine Menge Geld, zumal manche Pflanzen im Laden schwer zu bekommen sind. Die Vermehrung geschieht am besten in speziellen Vermehrungsbeeten oder -schalen, die – vor allem für die Samenvermehrung – zusätzlich mit durchsichtigen Folien oder Deckeln versehen sind. Pflanzen wie Alpenveilchen, Pantoffelblumen oder Becherprimeln werden durch Samen vermehrt, bei Fuchsien, Perlagonien oder Usambaraveilchen hingegen ist die Stecklingsmethode üblich. Bei dieser Vermehrungsart verwendet man einen Trieb der Mutterpflanze. Da die frisch abgetrennten Stecklinge ihr Wurzelwerk erst noch bilden müssen, ist hier aber besonders viel Feuchtigkeit vonnöten.
Anzucht und Winterquartier
Wurden Pflanzen aus Samen und Stecklingen im Gewächshaus rechtzeitig vermehrt, können sie bei steigenden Temperaturen ins Freie ausgepflanzt werden. Sowohl winterharte als auch viele einjährige Pflanzen können nun außerhalb des Gewächshauses gut überleben. So können Blütenpracht und Früchtesegen deutlich verbessert werden, und Sie haben sogar früher Freude daran. Umgekehrt können viele Topf- und Kübelpflanzen im Winter oder bei sehr ungünstigen Wetterperioden im Gewächshaus Schutz finden, je nachdem, wie frosthart Ihr Glashaus ist.
Zoombild
Foto: Gutta
Klassiker des Gewächshauses
Sehr verbreitete Gewächshaus-Gemüse sind die diversen Tomaten-Arten und Gurken; denn bei ausreichender Pflege sind hier gute Ernten zu erwarten. Informieren Sie sich im Fachgeschäft oder in der Gärtnerei, welches die speziell für Ihre ausgewählte Sorte die optimale Umgebung ist, und sorgen Sie für entsprechende Belüftung, Ventilation, Feuchtigkeit und Düngung. Viele Arten müssen zudem regelmäßig neu aufgebunden und beschnitten werden. Noch ein Tipp: Gurken und Tomaten nie direkt nebeneinader ziehen: Tomaten vertragen Zugluft, Gurken schadet sie.
Wenn Sie Frostfreiheit garantieren können, also ein Anlehngewächshaus oder beim freistehenden Gewächshaus für sehr kalte Winter doch eine gewisse Heizmöglichkeit (ca. 5° C Raumtemperatur) haben, dann können Sie auch viele Kübelpflanzen sehr gut dort überwintern lassen. Dies gilt für Pfirsiche, Nektarinen oder Kiwis, aber auch für Blumen wie die Kamelie oder die Zwergpalme. In der kalten Jahreszeit ernten können Sie Kopfsalat, Feldsalat, Spinat oder Chinakohl. Daneben können zahlreiche Kräuter wie Dill, Majoran oder Oregano ganzjährig im Gewächshaus genutzt werden.
Begrenzte Möglichkeiten
Trotz all dieser Vorteile: Die Möglichkeiten, die ein Kalthaus dem Gärtner bietet, bleiben begrenzt. Anderseits erspart Ihnen diese Form des Gewächshauses auch Aufwand und Energiekosten, wodurch zudem auch noch die Umwelt entlastet wird. Wenn Sie jedoch ein Fan anspruchsvollerer Pflanzen sind, kommen Sie in unseren Breiten am temperierten oder als Freund exotischer Nutzpflanzen und Blumen am beheizten Gewächshaus (Treibhaus) nicht vorbei.
Lesen Sie in Teil 1, welche Möglichkeiten es für das Gärtnern unter Glas gibt.
Lesen Sie in Teil 3, welche exotischen Pflanzen sich für die Zucht im beheizten Gewächshaus anbieten.
Lesen Sie in Teil 4, welche Gewächshaus-Typen welche Vor- und Nachteile haben

Ausgewählte Produkte

Ein automatisches Sectionaltor von Hörmann öffnet senkrecht nach oben. So gewinnen Sie mehr Platz in und vor der Garage – und haben die ganze Durchfahrt frei. Ein Sectionaltor von Hörmann passt immer – egal ob Ihre Garagenöffnung rechteckig oder abgeschrägt ist, einen Segment- oder einen Rundbogen hat. Dieses flexible Garagentor eignet sich deshalb ideal für die nachträgliche Modernisierung.

Terrassensegel / Sonnensegel von WAREMA setzen spannende architektonische Akzente und sind besonders flexibel einsetzbar. WAREMA Terrassendächer hingegen sind die gelungene Verbindung von Kaltdach und außenliegendem Sonnenschutz, vereint mit moderner Technik und ansprechendes Design.

Artikel bewerten Artikel bewertet

Diesen Artikel mit Freunden teilen:

  • Kein Kommentar vorhanden
 
 
 
 
Die Top Ten der Heilkräuter
  • Johanniskraut
  • Salbei
  • Fenchel
  • Kamille
  • Ringelblume
  • Beinwell
  • Frauenmantel
  • Schafgarbe
  • Baldrian
  • Beifuß
 
 

Mehr zum Thema

Brunnen bohren: Die eigene Quelle im Garten

Brunnen bohren: Die eigene Quelle im Garten

Im eigenen Garten das Grundwasser anzapfen und Geld sparen: Mit einem Brunnen ist das machbar. Bevor Sie einen Brunnen bauen, gilt es mit spitzem Stift zu rechnen und die richtige Technik zu wählen.

mehr dazu
Wettbewerb: Mein schönster Platz

Vielen Dank für die rege Teilnahme. Genießen Sie hier die besten Einreichungen online.

mehr dazu
alle anzeigen

Weitere Informationen

Mit Westaflex kommt frische Luft ins Haus

Mit Westaflex kommt frische Luft ins Haus

Gebäude, gleich ob modern oder modernisiert, verfügen über eine dichte Hülle – das gesunde Raumklima wird dann mit einer Anlage zur Wohnungslüftung sichergestellt.

mehr dazu
Schickes Detail

Schickes Detail

Die Wohnungslüftung gehört bei Neubauten mit dichter Gebäudehülle mittlerweile zum Standard. Auch Modernisierungsmaßnahmen sollten den geregelten Luftaustausch berücksichtigen.

mehr dazu
 
 
 
 
Unser Tipp!

Besuchen Sie unser neues bauemotion!

  • Login
  • Merkbox
  • Newsletter
 
 
 
 

Benutzername und Passwort eintragen.

Passwort vergessen?
Individuelle Ratgeber auf Knopfdruck
Erstellen Sie sich Ihren persönlichen Ratgeber mit Bauwissen, Produkten und lexikalischen Erläuterungen. Sammeln Sie dafür alle Artikel in einer Merkbox, speichern oder drucken Sie einfach alles auf einmal aus oder senden Sie diese z.B. an Freunde.

Teilen Sie mit uns die Leidenschaft für kreative Ideen, Lösungen, Tipps und Trends rund ums Haus?
Dann bestellen Sie den wöchentlichen kostenlosen bauemotion-Newsletter. Lesen Sie aktuelle Beiträge zum Bauen, Modernisieren, Einrichten, Wohnen, Garten und mehr! Erhalten Sie Einblick in neue Techniken und Lösungen! Erfahren Sie, auf welche neuen Produkte Sie sich freuen können.

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen bauemotion-Newsletter.
 
 
 
 
MARKTPLATZ AKTUELL
RaumProgramm
Produkte finden
 
 
 

Finden Sie hier hilfreiche Produktinformationen aus dem Baubereich.

Regionale Suche
 
 
    suchen
 
 
 
 
Unsere Services
Fördermittel suchen

Fördermittel suchen

Aktuelle Förderprogramme und Zuschüsse zum Bauen und Modernisieren!

Prospektservice

Prospektservice

Aktuelle Prospekte für die richtigen Ideen kostenlos bestellen.

Frag einen Bauprofi

Frag einen Bauprofi

Haben Sie Fragen rund ums Haus? Unsere Experten geben im Forum Antworten.

Newsletter

Newsletter

Mit dem Ideen-Newsletter erhalten Sie frische Ideen für Ihr Zuhause.

Online-Spiel
 
 
Energieverbrauch in m3
Energieverbrauch in KWh
Energieverbrauch in Liter
 
 
 
 
Unsere Services
Ratgeber für Ihr Zuhause

Ratgeber für Ihr Zuhause

Das ideale Handbuch für alle Bauherren und Modernisierer

Diashow

Diashow

Inspirierende Bilder finden Sie über unsere visualisierte 3D-Suche!

 
77336917
© bauemotion.de 2014 - bauen und modernisieren in Haus und Garten - Gewächshäuser: Heimische Pflanzen unter Glas (Teil 2)